Gastronomie Barcelona: Reiseführer Barcelona: Spanien - Nozio 0%


Reiseführer von Barcelona, Spanien


Autor: Nozio





Reiseführer herunterladen Barcelona:
PDF zu drucken und binden




Barcelona Gastronomie, Spanien

Barcelona ist seit 2002 Gourmandstadt Europas vom namhaften Michelin-Führer ernannt worden. Es ist die erste nicht französische Stadt die diesen Titel bekommen hat.

Das Angebot an Restaurants ist grenzenlos: man kann zwischen einer traditionellen Taverne oder ein Designrestaurant wählen oder sich mit Tapas vom Tresen einer Bar satt essen oder eine Restaurantkette die Baguettes anbieten, wählen, oder auf der Rambla del Raval ethnisch essen gehen und Kebab oder Falafel essen. Wie in ganz Spanien isst man zwischen 14 und 16 Uhr zu Mittag und nie vor 21 Uhr zu Abend. .


Die katalonische Gastronomie gründet auf Saisonprodukte: einfache Produkte der Landwirtschaft, Aromen, Fisch und Fleisch und reichlich Gemüse und Olivenöl. Ein anderer typischer Aspekt dieser Küche ist die Vermischung von Zutaten die normalerweise nicht vermischt werden, wie z. B. Fisch und Fleisch.

Um anzufangen kann man einen reichen katalonischen Salat wählen, die amanida , eine escalivada, gekochtes Gemüse mit Paprikaschoten, Auberginen und Zwiebeln, oder die exzellente esqueixada, Stockfischsalat mit Tomaten und Zwiebel.

Jedem Gang wird pa amb tomàquet beigelegt, getoastetes Brot mit Tomaten und manchmal Knoblauch. Sehr gut auch mit Wurstwaren wie das Fuet und die Butifarra.

Weitere Volksgerichte der Gastronomie sind botifarra amb mongetes (Bratwurst mit weißen Bohnen), das fricandò (Schweinsgeschmortes), die faves a la catalana (Saubohnen mit rohen Schinken), katalonischer Spinat (mit Rosinen und Pinienkernen), die samfaina (Paprikaschotenpüree mit Gemüse) mit Fleisch oder Fisch, die fideuà (eine Paella aus Nudeln).

Der Fisch als Mahlzeit ist sehr beliebt. Stockfisch findet man in vielen Gerichten, hauptsächlich in der Esqueixada, es werden aber gern auch andere Fischarten verwendet. Probiert es mal mit der Zarzuela (Fischgeschmortes), den Romanesco de pescado (Fischkasserolle in Romanescosoße), oder einer der vielen suquets de peix, die katalonische Fischsuppe. Etwas ausgefallenes ist die Langosta (katalonische Languste), mit Zartbitterschokolade zubereitet.

Typische Süßspeisen sind der miel i mato (Weichkäse mit Honig) und natürlich die Crema catalana (katalonische Creme).


Der Wein Katalonien ist eine Hauptproduktionszonen spanischen Weines. Die berühmteste Zone ist Penedès , eine DO (Herkunftserkennungszone) zwischen Barcelona und Tarragona. Hier werden vortreffliche Weißweine und der bekannte Cava, spanischer Champagner, produziert, der in den Kellern von Vilafranca und Sant Sadurnì d'Anoia gekellert wird. Die besten katalonischen Rotweine kommen von Priorat , eine weitere DO Zone südlich von Tarragona und von DO Costers del Segre in der Provinz Lleida.

 

Autor:Nozio



Fügen Sie das zu Ihren hinzu oder




Reiseführer herunterladen Barcelona:
PDF zu drucken und binden

Wählen Sie ein Reiseziel aus in Barcelona

Wählen Sie Ihr Ziel



  •  



 

Hotelsuche in

Wann? (fakultativ)