Paläste und Monumente Siena: Reiseführer Siena: Italien - Nozio 0%


Reiseführer von Siena, Italien


Autor: ho visto nina volare





Reiseführer herunterladen Siena:
PDF zu drucken und binden




Siena PaläSte Und Monumente, Italien

Piazza del Campo
Es handelt sich um eine der charakteristischsten Piazzen in Italien, wahrscheinlich ist es die, mit der außergewöhnlichsten Form. Die Piazza del Campo befindet sich an dem Ort, wo früher einmal das antike Forum Romanum stand, gegenüber des Palazzo Pubblico und der Torre del Mangia. Am Anfang fand hier der Markt der Stadt statt und erst 1288 bekam er die Würde einer Piazza. Von 1327 bis 1349 wurden Arbeiten am Boden der Piazza durchgeführt, bei denen spezielle rote Backsteine benutzt wurden. Die Piazza, oder einfach der "Campo", wie man sie hier nennt, ist umgeben von mittelalterlichen Gebäuden, Cafés im Freien, Restaurants und Trattorien und im August ist sie seit Jahrhundert der Schauplatz des bekannten Pferderennens, dem Palio.

Palazzo Pubblico
Der Bau dieses wunderschönen Palazzo wurde am Anfang des 14. Jahrhunderts beendet. Bemerkenswert sind der Saal der Landkarten (Sala del Mappamondo), der größte Raum des ganzen Palastes, der komplett mit Fresken von Simone Martini dekoriert wurde und der bekannte Saal der Neun (Sala dei Nove), der von Ambrogio Lorenzetti mit der "Allegoria del buon governo" (Allegorie der guten Regierung) und der "Allegoria e gli effetti del cattivo governo" (Allegorie der schlechten Regierung) dekoriert wurde, die als erster weltlicher Zyklus der ganzen westlichen Kunstgeschichte gelten.

Palazzo Arcivescovile
Dieser Bischofspalast liegt wenige Schritte von Dom entfernt und im Inneren befindet sich die wunderschöne Tafel von Lorenzetti, die die "Madonna del Latte" (Jungfrau der Milch) darstellt.

Torre del Mangia

Neben dem Palazzo Pubblico steht der Torre del Mangia, der von 1338 bis 1348 gebaut wurde und zu Ehren des Spitznamen seines ersten Glöckners so genannt wurde, der Mangiaguadagni (Gewinnfresser) genannt wurde. Nach mehr als 400 Stufen, erreicht man die Spitze des Turms, von der aus man die ganze Stadt sehen kann.

Santa Maria della Scala

Der imposante Komplex der Santa Maria della Scala befindet sich auf einem Gebiet von 350.000 Quadratmetern und war ursprünglich das städtische Krankenhaus, eins der ersten, das in Italien gebaut wurde. Heute wurden viele Bereiche wieder instand gesetzt, dank einer großen Restaurierung und sind zu Ausstellungsräumen für Künstler aus Siena und der ganzen Welt geworden. Im Inneren der Anlage kann man die Cappella del Manto, die Cappella della Madonna, die Cappella del Sacro Chiodo und die Kirche der Santissima Annunziata bewundern.

Botanischer Garten

Der Ursprung der botanischen Gartens beläuft sich auf das Jahr 1588, als der "Giardino dei Semplici" in der Nähe des Krankenhauses von Santa Maria della Scala angelegt wurde. So entstand der erste botanische Garten der Stadt, in dem die Mediziner und die Wissenschaftler von damals, die Möglichkeit hatten, die therapeutische Wirkung der vielen Heilpflanzen zu studieren. Ab der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, reicherte sich der Garten mit zahlreichen Pflanzen aus der ganzen Welt an und wurde später zum "Botanischen Garten der Universität". Heute ist der Bereich des Gartens dreimal so groß wie am Anfang und hier befinden sich tausende von exotischen und einheimischen Pflanzen.

Autor:Nozio



Fügen Sie das zu Ihren hinzu oder




Reiseführer herunterladen Siena:
PDF zu drucken und binden

Wählen Sie ein Reiseziel aus in Siena

Wählen Sie Ihr Ziel



  •  



 

Hotelsuche in

Wann? (fakultativ)