Geschichte und Kultur Catania: Reiseführer Catania: Italien - Nozio 0%


Reiseführer von Catania, Italien


Autor: Nozio





Reiseführer herunterladen Catania:
PDF zu drucken und binden




Catania Geschichte Und Kultur, Italien

Katane wurde 729 v. Chr. von griechischen Siedlern auf einer fruchtbaren Ebene am Hang des Ätnas gegründet. 476 v.Chr. wurde die Stadt von Hieron dem wilden Tyrann von Syrakus erobert, der die Bewohner vertrieb und Personen aus Syrakus in der Stadt ansiedelte, er benannte die Stadt um in Aetna. Nach dem Niedergang des Tyrann brachten die griechischen Siedler die Stadt wieder in ihre Macht und gaben ihr ihren ursprüngliche Namen zurück. Aber die Zeit der Autonomie war kurz: 403 v. Chr. erobert ein anderer Tyrann aus Syrakus Katane und verkauft die Bewohner als Sklaven. Bis zum Anfang des 3. Jahrhunderts blieb die Stadt unter der Herrschaft von Syrakus.

Syrakus folgte Rom, das 263 v. Chr., während des ersten Punischen Krieges, in die Stadt einfiel und für zirka sieben Jahrhunderte dort blieb, eine Periode in der sich Katane stark entwickelt, sei es in kultureller oder wirtschaftlicher Hinsicht.

Nach dem Fall des Römischen Reiches, wurde die ehemalige römische Colonia von Belisario (535 n. Chr.) erobert und fiel unter die Herrschaft des Byzantinischen Reiches, die zirka drei Jahrhunderte dauerte.

Den Arabern, die 827 n. Chr. in Sizilien einfielen, folgten die Normannen, die 1701 durch die Tore von Catania schritten, angeführt vom Grafen Ruggero. Unter den Normannen verlor die Stadt ihre Unabhängigkeit, die sie teilweise beibehalten kann, obwohl sie ständig beherrscht wurde, und wurde trotz allem eine feudale Stadt.

Im Jahr 1169 wurde ein großer Teil der Stadt von einem schrecklichen Erdbeben zerstört, das den ganzen Osten Siziliens erschütterte. Nach zirka 30 Jahren, während immer noch am Wiederaufbau gearbeitet wurde, unterstützte Catania die Altavilla gegen Heinrich VI., Sohn von Barbarossa: die Reaktion des Herrschers war sehr brutal und fand ihren Höhepunkt in einem Brand, der einen Teil der Stadt zerstörte, unter anderem die Kathedrale.

Unter Friedrich dem II. (1240), entwickelte sich Catania weiter und entkam endlich seiner feudalen Position: sie wird als Gemeinde anerkannt und bekommt eine gewisse Unabhängigkeit zurück. Aus der Zeit der Stadt im Mittelalter sind nur wenige Zeugnisse erhalten.

Grundlegend für die kulturellen, wirtschaftliche und demografische Entwicklung Catanias waren die Spanier, die nach der Krönung von Friedrich II. von Aragonien zum König von Sizilien einige wichtige politische Sitze in Catania einrichteten. Die größte kulturelle Entwicklung in der Stadt war die Gründung der Universität (1434), die erste Universität Siziliens.

Die zweite Hälfte des 17. Jahrhunderts stellt einen dunklen, tragischen Abschnitt in der Geschichte Catanias dar: 1669 bedeckte ein gewaltiger Ausbruch des Ätnas alles mit Lava und nach weniger als 30 Jahren (1693), als die Stadt noch dabei war ihre Wunden zu heilen, zerstörte eine Erdbeben all das, was übrig geblieben war. Catania reagierte auf diese Naturkatastrophen mit einem imposanten Projekt zum Wiederaufbau, das den Gebrauch von schwarzer Lava und klarem weißen Kalkstein vorsah. Für Jahrzehnte ist die Stadt eine sich ständig verändernde Baustelle, in der sich Schritt für Schritt die barocke Linie, die heute die Stadt, so wie wir sie kennen, charakterisiert, beginnt sich abzuzeichnen.

Während des Risorgimento, rebellierte Catania gegen die Bourbonen, 1837 und auch 1848, und konnte sich 1860 endlich von ihnen befreien, währen die Tausend Palermo eroberten. Mit dem Plebiszit von 1870 wird Catania von dem Königreich Italien annektiert.

Das urbanistische und industrielle Wachstum von Catania steigt weiterhin steil an. In den letzten Jahrzehnten hat sich Catania besonders im Bereich der Technologie abgesetzt und ist dadurch zu dem Spitznamen Silicon Valley von Italien gekommen.

Autor:Nozio



Fügen Sie das zu Ihren hinzu oder




Reiseführer herunterladen Catania:
PDF zu drucken und binden

Wählen Sie ein Reiseziel aus in Catania

Wählen Sie Ihr Ziel



  •  



 

Hotelsuche in

Wann? (fakultativ)