Mailand : Pavia und Vigevano


Reiseführer von Mailand Reiserouten Mailand : Pavia und Vigevano, Italien









Mailand Mailand : Pavia Und Vigevano, Italien

Unser Mailandführer schlägt Ihnen zwei Ausflüge außerhalb von Mailand vor, die einen Tag dauern: Pavia und Vigevano, die jeweils 55 km und 35 km von Mailand entfernt liegen und leicht mit dem Auto oder dem Zug zu erreichen sind. Um diese Städte zu besichtigen, können Sie als Ausgangspunkt ein Hotel in Mailand wählen.

 

Bevor wir genauer auf diese interessanten Städte eingehen, möchten wir einen kleinen Abschnitt der typischen Küche des Gebiets des Oltrepò Pavese widmen. In allen Restaurants in Pavia und Vigevano können Sie die enogastronomischen Köstlichkeiten probieren, die sehr stark mit dem Gebiet verbunden sind, in dem vorwiegend Reis und Wein angebaut wird. Ein typisches Gericht dieses Gebietes sind die frittierten Frösche, die in einem Ragout serviert werden, oder mit Risotto. Erwähnenswert sind auch die Wurstwaren, vor allem die Gänsesalami.
Das Oltrepò Pavese ist außerdem bekannt für seine Weine: in dem Gebiet gibt es die hervorragenden Weißweine Riesling und Cortese und die Rotweine Bonarda und Barbera.



Pavia

Die alte und interessante Stadt ist der ideale Ort für einen Tagesausflug in die Umgebung von Mailand. Die historische Innenstadt ist leicht zu Fuß zu erkunden: spaziert man durch die Straßen und Piazze kann man die architektonischen Zeugnisse der jahrhundertealten Geschichte bewundern. Von der Zeit der Römer bis zum Mittelalter, von der Zeit der Visconti und der Sforza bis zum Rinascimento, vom Neoklassizismus bis zum Jugendstil.

Wir empfehlen Ihren Ausflug mit der großartigen Certosa di Pavia (Kartause von Pavia) zu beenden, die zirka 5 km von der Stadt entfernt liegt, der Bau der Kartause begann um 1396 auf Wunsch von Gian Galeazzo Visconti, Herzog von Mailand.

Nicht entgehen lassen sollten Sie sich:

  • Das Schloss der Visconti
  • Der Broletto
  • Der Duomo
  • Die Certosa di Pavia


Vigevano

Es handelt sich um ein kleines architektonisches Schmuckstück, das viel dem Genie von Bramante verdankt, es lohnt sich der Stadt einen ganzen Tag zu widmen. Unter den vielen sehenswerten Dingen, erwähnen wir das Castello Visconteo-Sforzesco, eins der größten Schlösser Europas. Es handelt sich um eine regelrechte Stadt in der Stadt, dessen Ursprung sehr alt ist: der ursprüngliche Kern des Schlosses stammt aus der Zeit der Langobarden, wurde aber mit dem künstlerischen Beitrag von Bramante und Leonardo da Vinci restrukturiert, um als Aristokratenresidenz zu dienen, zuerst auf Wunsch der Visconti und dann auf Wunsch der Sforza.

Nicht entgehen lassen sollten Sie sich:

  • Der Turm des Bramante
  • Das Castello Sforzesco
  • Die Piazza und den Duomo

Autor:Nozio



Fügen Sie das zu Ihren hinzu oder




Wählen Sie ein Reiseziel aus in Mailand

Wählen Sie Ihr Ziel



  •  



 

Hotelsuche in

Wann? (fakultativ)