Reiseführer Franciacorta und Lago d'Iseo: Reiseführer Franciacorta und Lago d'Iseo: Italien - Nozio 0%


Reiseführer von Franciacorta und Lago d'Iseo, Italien









Franciacorta Und Lago D'Iseo, Italien

Franciacorta

Die Franciacorta ist das sonnige Moränenamphitheater im Süden des Iseo Sees. Es ist ein Gebiet, das aus weichen Hügeln besteht, auf denen Wein angebaut wird und das übersät ist mit mittelalterlichen Dörfern, antiken Abteien, Schlössern, Palästen aus dem Rinascimento und Patriziervillen aus dem 18. und 19. Jahrhundert, die heute oft Sitz von Weinkellereien sind. Seit dem 17. Jahrhundert ist die Franciacorta ein Gebiet gewesen, das von dem Adel aus Brescia und Mailand als Wohnsitz bevorzugt wurde, und somit wurden dutzende von Villen gebaut, die umgeben sind von wunderschönen Gärten.

Die Geschichte der Franciacorta ist auch mit dem Vorhandensein von großen Klöstern verbunden, die in der Zeit des Mittelalter hier große Besitztümer hatten und das Gebiet trocken legten und bebauten. Es scheint, dass der Name von Franciacorta von "Francae Curtes" kommt, also mittelalterliche Dörfer, die sich unter dem Schutz der Klöster befanden und das Privileg genossen, keine Steuern bezahlen zu müssen.

Der Wein: auf diesen Hügel hat der Weinanbau einen sehr antiken Ursprung, wie Entdeckungen aus der Prähistorie und die Schriften von lateinischen Autoren beweisen. 1570 schrieb der Arzt Gerolamo Conforti aus Brescia im Libellus de Vino Mordaci von einem Wein "mit Bläschen", der in Franciacorta produziert wurde.

 

Rodengo Saiano, Stadt mit römischem und langobardischem Ursprung, es lohnt sich einen Besuch aufgrund der herrlichen Abtei von San Nicola. Die Abtei wurde im 10. Jahrhundert von den Cluniazenser Mönchen gegründet. Hier kann man die drei Kreuzgänge, das Refektorium und eine Galerie mit Werken von großen Künstlern aus Brescia aus dem 16. und 17. Jahrhundert bewundern. In der Umgebung kann man auch das Schmiedemuseum besuchten, eine typische Tradition in Franciacorta und die Produktion von Likören aus Kräutern, die von den Mönchen angebaut wurden. In Ome, nicht weit entfernt von Rodengo, empfehlen wir den Besuch der Maglio Averoldi, einer alten Schmiede, die heute ein Museum ist, in dem man die Methoden und die Geschichte der Eisenverarbeitungen anschauen kann.


Passirano, das Schloss, das komplett von der Landschaft umgeben ist, ist die am besten erhaltene Festung in Franciacorta. Sie wurde im 10. Jahrhundert zur Verteidigung gegen die Invasionen der Magyaren gebaut, es hat einen trapezförmigen Grundriss und zylinderförmige Seitentürme. Heute gehört es den Marchesen Fassati aus Balzola und in ihm befindet sich in den Weinkellern der Wein des Unternehmen. Das Innere ist für Besucher nicht zugänglich.


Bornato: Villa Orlando ist eine mittelalterliche Festung mit mit Zinnen versehenen Mauern, Türmen, Gräben und Zugbrücken, im Inneren wurde eine Villa im Stil des Rinascimento erbaut. Besichtigung gegen Bezahlung.


Provaglio d'Iseo das Kloster von San Pietro in Lamosa, ist einer der interessantesten romanischen Komplexe in Brescia. Es wurde von den Cluniazenser Mönchen gegründet, die 1083 kamen, um die Erde zu bebauen. Das Kloster war ein wichtiges Zentrum für die Trockenlegung der Sümpfe und der Verbreitung von Kultur. Hier wurden auch die Wanderer und Bedürftigen untergebracht. Zu Besichtigen sind die Kirche S. Pietro und der Kreuzgang. Das Kloster ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Torbiere del Sebino zu besuchen, eine Naturoase, die sich schrittweise zum dem Ende des 18. Jahrhunderts hin entwickelt hat, nach der Extraktion des Torfs. Bei den Ausgrabungsarbeiten wurden viele Wasserbecken gefunden, in denen hunderte von Tieren und Sumpfpflanzen ein Zuhause gefunden hatten. Um die Torfmoore zu besuchen, müssen sie nur den Rundgängen folgen, die mit Pfaden, kleinen Brücken und Posten für Birdwatching ausgestattet sind.

 

Nicht weit entfernt der Torfmoore liegt auch schon Corte Franca, das Herz der Franciacorta, eine Gemeinde, die aus vier Dörfern besteht: Borgognato, Colombaro, Nigoline und Timoline. Zwischen weiten Weinbergen kann man Patriziervillen bewundern, in denen sich namhafte Weinkeller befinden, einige von diesen können besichtigt werden, wie der Palazzo Lana-Berlucchi in Borgognato und Palazzo Torri in Nigoline mit seinen Sälen mit Freskenmalereien und der Ausstattung der Epoche. Nur von Außen zu besichtigen ist der Palazzo Monti della Corte in Nigoline, mit der rustikalen Fassade, die mit Dekorationen aus Schmiedeeisen verziert ist und der Palazzo Ragnoli in Colombaro.



Lago d'Iseo

Wenige Kilometer entfernt von Corte Franca erstreckt sich der romantische Lago d'Iseo. Die Straße läuft am See längs, bis man zum Dorf von Iseo kommt, eine Zentrum, das in der Vergangenheit die Funktion als Markthafen für den ganzen See hatte. Es ist schön durch die Gassen des Zentrums mit mittelalterlichem Aussehen zu spazieren, zwischen den Geschäften und Restaurants, ohne die romantische Pfarrkirche S. Andrea (12. Jhd.) gering zu schätzen.


Monte Isola - Von dem Landungssteg von Sulzano aus bringt ein Boot einem in wenigen Minuten zur Monte Isola, der größten Seeinsel in Europa, die sich bis auf über 400 m von Seespiegel abhebt. Das kleine Dorf von Peschiera Maraglio ist ihr Haupthafen, aber auch alle anderen malerischen Dörfer der Insel haben ihren Zauber der Vergangenheit fast intakt aufrecht erhalten, mit ihren schmalen Straßen und internen Gärten. Auf Monte Isola kann man beeindruckende Rundgänge zu Fuß machen oder mit einem Bus die Insel erkunden, dieser fährt von der Peschiera Maraglio ab. Auf der Insel ist es verboten mit Autos zu fahren. Überall auf der Insel befinden sich gute Trattorien, die darauf spezialisiert sind, den Fisch aus dem See zu zubereiten, wie die Sardinen, die Cavedani (typische Fischart des Sees) und der Schleie.


Von Iseo ist es möglich einen Ausflug längs des schönen Valcamonica im Norden zu machen, bis zu dem 60 km entfernten Nationalpark der Felszeichnungen in Capo di Ponte. Dieser wurde von der Unesco zum Weltkulturerbe ernannt, die Felszeichnungen von Capo di Ponte sind das größte Freiluftmuseum in Europa, das der Höhlenkunst gewidmet ist. Auf etwa hundert Felsen sind zirka 30.000 Figuren gemalt, aus der Jungsteinzeit bis zur Bronzezeit.

Bilder: © Consorzio per la Tutela del Franciacorta

Autor:Nozio



Fügen Sie das zu Ihren hinzu oder




Wählen Sie ein Reiseziel aus in Franciacorta und Lago d'Iseo

Wählen Sie Ihr Ziel



  •  



 

Hotelsuche in

Wann? (fakultativ)
 
 

 
 




Die jüngsten Nozio-Mitgliedhotels. Werden auch Sie Mitglied


4-Sterne-Hotels
www.hotelaicavalieri.com
Calle Borgolocco 6108, Castello 30122

Nozio hat <strong>dieses Hotel aufgrund </strong>der folgenden Dienstleistungen ausgewählt: <br /><br />- eine <strong>eigene hochwertige Offizielle Webseite</strong>, auf der Sie zu günstigen Preisen, ohne unnötige Vermittlungskosten buchen können; <br /><br />- ein <strong>ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis</strong>, das con den Kommentaren der bei Community Nozio eingeschriebenen Gäste bestätigt wird. Diese Struktur hat eine offizielle Webseite.


4-Sterne-Hotels
www.hotelmanzoni.com
Via Santo Spirito, 20 20121

Nozio hat <strong>dieses Hotel aufgrund </strong>der folgenden Dienstleistungen ausgewählt: <br /><br />- eine <strong>eigene hochwertige Offizielle Webseite</strong>, auf der Sie zu günstigen Preisen, ohne unnötige Vermittlungskosten buchen können; <br /><br />- ein <strong>ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis</strong>, das con den Kommentaren der bei Community Nozio eingeschriebenen Gäste bestätigt wird. Diese Struktur hat eine offizielle Webseite. Diese Struktur besitzt ein Online-Buchungssystem