Die Cinque Terre


Reiseführer von Cinque Terre Reiserouten Die Cinque Terre, Italien


Autor: APT Tigullio, APT Cinque Terre Golfo dei Poeti








Cinque Terre Die Cinque Terre, Italien

Diese Tour kann in zwei Tagen gemacht werden; es lohnt sich auch länger zu bleiben, um die Dörfer und den Nationalpark zu entdecken, zu Fuß, auf den langen unvergesslichen Wanderwegen, die an der Küste liegen, mit dem Pferd oder dem Mountainbike.

  • Monterosso ist das erste Dorf, das man von Genua aus erreicht und es ist das einzige, das einen Strand hat. In dem Dorf befinden sich die Reste der antiken genuesischen Befestigungsbauten und das Kloster des S. Francesco aus dem 17. Jahrhundert, hier befinden sich einige wertvolle Gemälde, wie die Kreuzigung der Schule von Van Dyck. Vergessen Sie nicht das bekannteste Produkt zu probieren, den Likörwein Sciacchetrà.
  • Vernazza ist der einzige wahre Hafen der Cinque Terre. Hier sind teilweise die imposanten genuesischen Verteidigungsmauern erhalten geblieben und die schöne Kirche der S. Margherita di Antiochia, die auf einem felsigen Ausläufer gebaut wurde. Es ist schön sich in diesem beeindruckenden Dorf zu verlieren, zwischen den engen Gassen und den steilen Treppen. Sehr beliebt sind die felsigen Meerestiefen, wenden Sie sich bei Interesse an das lokale Tauchzentrum.
  • Corniglia liegt über einem felsigen Vorgebirge steil über dem Meer, es ist umgeben von einem Becken aus Weinbergen. Sein Aussehen erinnert an die ländlichen Dörfer des ligurischen Hinterlandes. Sehenswert ist die Kirche des San Pietro, die im Jahre 1334 im genuesischen Gotikstil erbaut wurde und danach in der Periode des Barocks verändert wurde.
  • Manarola ist vielleicht das schönste der fünf Dörfer. Die Häuser sind steil über dem Meer gebaut und gehen in Richtung des kleinen Hafen runter, eingeschlossen von zwei Felsausläufern und belebt von schönen bunten Booten. Von Manarola aus beginnt die bekannte Via dell'Amore (Straße der Liebe), ein Weg am Meer, der bis nach Riomaggiore führt.
  • Riomaggiore wurde laut einer Legende von griechischen Flüchtlingen im 8. Jahrhundert gegründet. Das Dorf besteht aus zwei Reihen von bunten Häusern. Die Kirche des S. Giovanni Battista hat eine schöne gotische Fassade und eine Rosette aus dem 14. Jahrhundert. Über dem Dorf befinden sich die Ruinen eines Schlosses, aber der wirklich interessante Teil von Riomaggiore sind seine Häuser, hoch und schmal, die vorne und hinten mit Eingängen zu den verschiedenen Stockwerken ausgestattet sind.

 

Bilder: APT Tigullio, APT Cinque Terre Golfo dei Poeti

Autor:Nozio



Fügen Sie das zu Ihren hinzu oder




Wählen Sie ein Reiseziel aus in Cinque Terre

Wählen Sie Ihr Ziel



  •  



 

Hotelsuche in

Wann? (fakultativ)