Camogli - San Fruttuoso


Reiseführer von Tigullien Reiserouten Camogli - San Fruttuoso, Italien


Autor: micheladimeglio








Tigullien Camogli - San Fruttuoso, Italien

Camogli

Ein kleines bezauberndes Zentrum, das im Westen des Monte di Portofino liegt. Der bekannte alte Hafen ist einer der beliebtesten Orte von Italien, mit den hohen Häusern in lebhafter Farbe, die sich alle um die Hafenmole befinden. Im Zentrum, zwischen dem Hafen, dem Strand und den Gassen des Dorfes, florieren Restaurants und Geschäfte. Der Reichtum von Camogli ist viel älter als der Tourismus. In den vergangenen Jahrhunderten genoss die Stadt, dank der berühmten Reeder und der Handwerker, großen Wohlstand. In Camogli hatte einer der renommiertesten Hersteller von Samt und Brokat seinen Sitz, diese wurden in den ganzen Mittelmeerraum exportiert. Zeugnisse dieses antiken Wohlstandes sind die prächtigen Häuser, die bis zu sechs Stockwerke hoch sind, mit Fassaden, die mit Trompe-l'oeil dekoriert sind. Camogli ist außerdem auch berühmt für die Sagra del pesce, ein Fischfest.

Sehenswert:
lassen Sie sich durch die alten Gassen des Zentrums tragen, bis zum Vorgebirge, wo die Kirche Santa Maria Assunta liegt, dessen Inneres im Barockstil ist, und das Schloss der Dragonara. Camogli markiert die westliche Grenze des Parco Naturale von Portofino, der zahlreiche Panoramawege hat, auf denen man zwischen Berg und Meer wandern kann. Unbedingt müssen Sie einen Ausflug zur Abtei San Fruttuoso machen.

San Fruttuoso

Eingefasst in eine Einbuchtung der Bucht von Capodimonte, im Zentrum des Meeresschutzgebietes von Portofino, öffnet sich eine der schönsten und bekanntesten Ecken von Italien: ein kleines Fischerdorf neben dem die Abtei S. Fruttuoso und der Turm der Doria liegt. Der Bau der Abtei fand vom 10. bis 13. Jahrhundert statt, aber schon vorher stand auf diesem Platz eine Einsiedelei, die von spanischen Mönchen aus Tarragona gebaut wurde, die hierher die Reliquien des Bischofs und Märtyrers S. Fruttuoso brachten. Für Jahrhunderte war San Fruttuoso im Besitz der Könige Doria, die im 13. Jahrhundert das prächtige Familiengrab erbauen ließen.

Zu besichtigen:
der Klosterkomplex aus dem 10. und 11. Jahrhundert mit dem Kreuzgang, der Kapitulariensaal, die Kirche und die Gräber der Doria. San Fruttuoso kann man nur mit dem Boot erreichen, von Camogli und allen anderen Zentren von Tigullio aus, oder über die Pfade von Portofino oder von Camogli aus.

Autor:Nozio



Fügen Sie das zu Ihren hinzu oder




Wählen Sie ein Reiseziel aus in Tigullien

Wählen Sie Ihr Ziel



  •  



 

Hotelsuche in

Wann? (fakultativ)
 
 

 
 




Die jüngsten Nozio-Mitgliedhotels. Werden auch Sie Mitglied


4-Sterne-Hotels
www.hotelmanzoni.com
Via Santo Spirito, 20 20121

Nozio hat <strong>dieses Hotel aufgrund </strong>der folgenden Dienstleistungen ausgewählt: <br /><br />- eine <strong>eigene hochwertige Offizielle Webseite</strong>, auf der Sie zu günstigen Preisen, ohne unnötige Vermittlungskosten buchen können; <br /><br />- ein <strong>ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis</strong>, das con den Kommentaren der bei Community Nozio eingeschriebenen Gäste bestätigt wird. Diese Struktur hat eine offizielle Webseite. Diese Struktur besitzt ein Online-Buchungssystem


4-Sterne-Hotels
www.hotelaicavalieri.com
Calle Borgolocco 6108, Castello 30122

Nozio hat <strong>dieses Hotel aufgrund </strong>der folgenden Dienstleistungen ausgewählt: <br /><br />- eine <strong>eigene hochwertige Offizielle Webseite</strong>, auf der Sie zu günstigen Preisen, ohne unnötige Vermittlungskosten buchen können; <br /><br />- ein <strong>ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis</strong>, das con den Kommentaren der bei Community Nozio eingeschriebenen Gäste bestätigt wird. Diese Struktur hat eine offizielle Webseite.