Besuchen Genua: San Lorenzo, San Matteo, Chiesa del Gesù(Jesuskirche)


Reiseführer von Genua, Italien


Autor: Alaskan Dude





Reiseführer herunterladen Genua:
PDF zu drucken und binden




Genua Kirchen, Italien

San Lorenzo

Die Kathedrale von San Lorenzo wurde im XII Jahrhundert in romanischen Stil renoviert und beherbergt seit den Kreuzzügen, die Asche von San Giovanni Battista (Johannes der Täufer), Schutzpatron von Genua.

Die Fassade ist schwarz-weiß gestreift und zwischen zwei Türmen. Drei reich verzierte gotischen Portale laden zum Eintritt. Seitlich der Fassade bemerkt man zwei Steinlöwen und die Statue des Heiligen.

In den Untergeschossen der Kathedrale ist das Schatzmuseum untergebracht: hier werden wertvolle Reliquien aufbewahrt dessen Geschichten oft an Legenden grenzen. Das "Sacro Catino", die heilige Schüssel, eine Reliquie des Letzten Abendmahls, in dieser Schüssel lagen schon der Kopf des Täufers und das Kreuz des Zaccarias, die herrliche Arche mit der Asche des Heiligen.

San Matteo

Die Kirche aus dem Jahre 1125 war die Familienkapelle der Doria. Sie befindet sich im Zentrum des Häuserkomplexes Doria. Die Außenseite ist durch eine elegante, schwarz-weiße Marmorfassade gekennzeichnet. Das Innere wurde im XVI Jahrhundert saniert und mit wertvollen Skulpturen von Montorsoli verschönert. In der Krypta können Sie das Grab von Andrea Doria, ein Kunstwerk von Montorsoli, besichtigen.

Chiesa del Gesù (Jesuskirche)

Diese Kirche ist von den Jesuitenpatern Ende des XVI Jahrhunderts errichtet worden. Es lohnt sich sie zu besichtigen wegen der Kunstwerke die in dieser Kirche stehen: herrliche Skulpturen und Stuckarbeiten, Gemälde und die zwei Altarflügel von Rubens und von Guido Reni.

San Giovanni Prè

Zwei überlagerte Kirchen in romanischen Stil, 1180 von den Malteser Rittern gegründet. Anfänglich hatte das zugefügte Gebäude den Zweck einer Herberge für Pilger und Wallfahrer die sich in Genua einschifften um das Heilige Land zu erreichen. Mit den kraftvollen Bögen, den schwarzen Steinwänden und der Holzdecke, ist sie eine der eindruckvollsten Kirchen der Stadt. Der romanische Kirchturm ist einer der letzten übrig gebliebenen Türme aus der Zeit.

Kirche von San Donato

Die Kirche von San Donato wurde im XI und XII Jahrhundert gebaut und ist ein Meisterwerk der romanisch-genueser Kunst: das herrliche Rosenfenster, das Säulenportal an der Fassade und der achteckige Kirchturm.

Drinnen stehen romanische Säulen und ein herrlicher Triptychon, die Anbetung der Heiligen drei Könige (XVI Jahrhundert), des Flamen Joos Veìan Cleeve.

San Pietro in Banchi

Diese Kirche mit seiner eigenartigen Architektur wurde mittels Eigenfinanzierung 1572 errichtet, als Dank einer überlebten Epidemie. Die Kirche hat ein einziges Schiff, eine achteckige Kuppel und ist dem Platz auf dem sie steht, höher gesetzt. Eine steile Treppe führt zur Kirche hinauf. Im Erdgeschoss befinden sich Läden die einst zur Finanzierung des Baus der Kirche dienten.

Autor:Nozio



Fügen Sie das zu Ihren hinzu oder




Wählen Sie ein Reiseziel aus in Genua

Wählen Sie Ihr Ziel



  •  



 

Hotelsuche in

Wann? (fakultativ)