Reiseführer Grado: Reiseführer Grado: Italien - Nozio 0%


Reiseführer von Grado, Italien


Autor: flowerwall








Grado, Italien

Grado, die „Insel der Sonne“; die Lagune von Grado, die „casoni“ genannten Fischerhäuser und die Festa del Perdón; die vom Dichter Biagio Marin besungene „Gravo“, die viel gerühmte Strandanlage mit Thermalbad, Sandbädern und Schönheitsmedizin, die römische Burganlage „Gradus“.

Grado mag ideal für Familien- und Bootsferien sein, oder wegen der wundervolle Lagunenlandschaft und den Naturreservaten für das Beobachten der Vögel oder Fahrradtouren bevorzugt werden, oder wegen den beeindruckenden Aussichtspromenaden, den gepflegten, nach Süden ausgerichteten Stränden, den gut , ausgestatteten Hafenanlagen oder dem entspannenden Golfclub, oder vielleicht wegen der malerischen Altstadt mit ihrer venezianischen Atmosphäre, den engen, „calli“ genannten Gässchen und schattigen „campielli“, dem beeindruckenden frühchristlichen Dom, den Gaststätten und Fischrestaurants, die alle zum Probieren einladen. Wie kein anderer Badeort von Friaul-Julisch Venetien hat Grado die bezaubernde Anmut eines Fischerdorfes bewahrt und bietet zugleich doch ein hervorragendes Niveau an Service und touristischen Strukturen.

Deshalb will jeder, der Grado als Urlaubsort wählt, nicht nur „ans Meer“ fahren, sondern auch einen besonderen Ort genießen, dem es gelungen ist, sich zu erneuern, ohne dabei auf seine Tradition und die mitteleuropäische Prägung herrschaftlicher Eleganz und Gastfreundschaft zu verzichten.

Autor:Nozio



Fügen Sie das zu Ihren hinzu oder




Wählen Sie ein Reiseziel aus in Gorizia

Wählen Sie Ihr Ziel



  •  



 

Hotelsuche in

Wann? (fakultativ)