Fortbewegungsmittel Paris: Reiseführer Paris: Frankreich - Nozio 0%


Reiseführer von Paris, Frankreich


Autor: David Lefranc





Reiseführer herunterladen Paris:
PDF zu drucken und binden




Paris Fortbewegungsmittel, Frankreich

Paris hat ein engmaschiges Netz von öffentlichen Transportmitteln, das jeden Transport intern und auch außerhalb der Stadt leicht macht. Die Stadt ist in 8 konzentrischen Zonen aufgeteilt. Die Sehenswürdigkeiten befinden sich alle in den ersten 2 bis 3 Zonen.

Die Fahrkarten sind unterschiedlich aber das günstigste sind die Zeitkarten. Paris Visitè ist eine Karte die 1 bis 5 Tage dauert und für diverse Zonen (1-3, 1-5 oder 1-8) ausgestellt wird. Pariser Transportübersicht

U-Bahn: mit den 300 Bahnhöfen und 16 Linien ist es bequemste Transportmittel um sich in der Stadt fortzubewegen. Um zu erfahren in welche Richtung man fahren muss, muss man auf die angegebenen Endstationen achten. Die U-Bahn läuft von 5.30 bis 00.30 Uhr des Folgetages circa. Die Einzelfahrkarte ist bis zum Ausgang der U-Bahn und für höchstens 2 Stunden gültig.

RER Neben der U-Bahn hat Paris auch die RER, eine unterirdische städtische Eisenbahn die die ganze Region Ile de France abdeckt. Man kann die Fahrkarte der U-Bahn, innerhalb Paris, verwenden. Die RER ist schneller als di U-Bahn macht aber weniger Zwischenstopps. Um Paris zu überqueren ist sie sicher das schnellste Transportmittel.

Autobus : 59 Linien die ab 5.30 Uhr verkehren gibt die Möglichkeit, Paris von der Straße her zu beobachten. Die Einzelfahrkarte ist nur für eine Fahrt gültig. Wenn man Umsteigt, muss man eine neue Fahrkarte erwerben.

Noctambus ist der Nachtbus der zwischen 01.00 und 05.30 Uhr fährt. 18 Linien mit Endstation Place du Chàtelet und Richtung Peripherie. Die Fahrkarte ist etwas teurer aber Passe werden angenommen.

Taxi In Paris zirkulieren etwa 15.000 Taxi. Sie können sie auch auf der Straße stoppen aber einfacher ist es wenn man die Zentrale anruft. Die wichtigsten Taxigesellschaften sind: Alpha Taxis, Taxis Bleus und Taxis G7.

Touristikboote: die bateaux mouches gehören mittlerweile zu dem Bild von Paris und es existieren unterschiedliche. Die Batobus gehören der Gemeindeverwaltung, fahren auf der Seine und halten an 8 Haltestellen an den verkehrsreichsten Punkten der Stadt, wie z. B. Eiffelturm, Louvre und Notre Dame. Andere private Schifffahrtsgesellschaften bieten touristische Ausflüge mit Restaurantservice und Führungen an: NAVICITE und PARIS ETAPES.

Fahrrad: eine angenehme Art Paris zu erkunden. Fahrradverleih bei den Roue Libre Punkten Nähe U-Bahnstationen und in anderen Orten und Parkanlagen der Stadt. Roue Libre organisiert auch Fahrradtouren mit interessanten Routen. Webseite : www.rouelibre.fr.

Parise Transportplan

Autor:Nozio



Fügen Sie das zu Ihren hinzu oder




Reiseführer herunterladen Paris:
PDF zu drucken und binden

Wählen Sie ein Reiseziel aus in Frankreich

Wählen Sie Ihr Ziel



  •  



 

Hotelsuche in

Wann? (fakultativ)